24 STUNDEN IN BERGAMO

Bella Italia - und das für nur 24 Stunden. Man nehme morgens ab Berlin Schönefeld den ersten Flieger mit Ryanair nach Mailand. Selbstverständlich befindet sich der Ryanair Flughafen für Mailand nicht in Mailand, sondern ca. 60 Minuten entfernt in Bergamo. Doch statt sich mit allen anderen aus dem Flugzeug in die italienische Modehauptstadt zu begeben, sind wir einfach in Bergamo geblieben. Für 5 Euro ein Tagesticket für den Bus gekauft und 10 Minuten später in der kleinen italienischen Stadt in den letzten Ausläufern der Lombardei gewesen.

Bergamo hat eine ganz bezaubernde Altstadt, welche auf einem Hügel etwas erhöht über dem neueren Teil der Stadt liegt. Hier gibt es zauberhafte kleine Gassen mit niedlichen Läden, einer tollen Piazza und beeindruckenden Kathedrale.

Picture (c) Marc Rößler

Über der Altstadt thront das Castello di San Vigilio, welches man ganz einfach mit der Funiculare erreichen kann. Das ist eine kleine Drahtseilbahn, welche im Tagesticket für den Bus inkludiert ist. Von dort hat man eine sehr schöne Aussicht. Diese Anhöhe lohnt sich auch für einen ausgedehnten Spaziergang und ein Mittagessen in der Pizzeria San Vigilio.

Doch wir hatten eigentlich eine Mission - Eis essen. Schließlich wurde in Bergamo angeblich das Straciatella Eis erfunden. Das musste natürlich probiert werden. Die Gelateria La Marianna beansprucht die Urheberrecht für sich. Doch auch die anderen Eisdielen der Stadt müssen sich absolut nicht verstecken. Am Ende des Tages standen 18 Kugeln Eis, eine große Pizza, unzählige Fotos und ein wenig Bella Vita auf dem persönlichen Glückskonto. Mit dem letzten Flieger ging es dann abends zurück nach Berlin.






0 Ansichten

© 2018 by Anne Hacker.  Proudly created with Wix.com