LESESTOFF 3.0

Na? Wer von euch hat sich für 2022 vorgenommen, mehr Bücher zu lesen? Für alle, die jetzt JA schreien, gibt es hier die dritte Ausgabe meiner Leseempfehlungen für euch.


Für mich persönlich gehört Lesen schon seit meiner Kindheit zu meinen liebsten Beschäftigungen. Meine erste Erinnerung an Bücher stammt von den Gute-Nacht-Geschichten meiner Mama. Jeden Abend hat sie mir als Kind vor dem Schlafen gehen etwas vorgelesen. Die Abenteuer des schlauen Urfin aus "Der Zauberer der Smaragdenstadt" haben mich total begeistert. Meiner Schwester wurde Harry Potter vorgelesen. Irgendwann habe ich dann auch meiner Mama was zum Einschlafen vorgelesen haha :)


Bücher können so vieles - sie können Wissen vermitteln, sie können dich in eine andere Welt entführen, sie können dich zum Lachen und zum Weinen bringen, sie können dich zum Träumen verleiten und dich inspirieren.



In diesem Sinne - viel Spaß beim Lesestoff 3.0 und auf das euer guter Vorsatz in 2022 umgesetzt wird. Ich hab schon ein Buch fertig ;) Die Links zu den Büchern findet ihr bei den Überschriften.


Das Meer - Wolfram Fleischhauer (5/5)

"Das Meer: Ursprung des Lebens.

Der Mensch: Ursprung der Zerstörung.

Ein Roman über Gut und Böse, über Leben und Tod."


Das Buch landete überraschenderweise über einen Büchertausch via Instagram in meinem Briefkasten und hat mich ab Seite eins total begeistert. Es kombiniert eine spannende Geschichte mit wissenschaftlichen Fakten über das Meer, seine Bedeutung und wie es um unsere Ozeane steht.


Der Winterpalast - Eva Stachniak (3,5/5)

"Geheime Gänge, verdeckte Türen, dunkle Nischen: Als die Waise Varvara als Dienstmädchen in den Winterpalast kommt, lernt sie schnell, sich ihre Verschwiegenheit und ihren aufmerksamen Blick zunutze zu machen. Keine Intrige, die ihr entginge, kein Getuschel, das ihren Ohren verborgen bliebe. Schnell wird sie zu einer der wichtigsten »Spioninnen« im Palast. Als die junge Sophie von Anhalt-Zerbst – die spätere Katharina die Große – an den Hof kommt und auf dem Weg zur Macht eine Verbündete braucht, wird Varvara ihre engste Vertraute."


Das Buch ist detailverliebt geschrieben und für alle Liebhaber von Historienromanen das Richtige. Zum Ende hin wurde es mir persönlich etwas zu langatmig, aber dennoch ein tolles Werk.


Die Verlorenen - Simon Beckett (5/5)

"Jonah Colley ist Mitglied einer bewaffneten Spezialeinheit der Londoner Polizei. Seit sein Sohn Theo vor zehn Jahren spurlos verschwand, liegt sein Leben in Scherben. Damals brach auch der Kontakt zu seinem besten Freund Gavin ab. Nun meldet Gavin sich überraschend und bittet um ein Treffen. Doch in dem verlassenen Lagerhaus findet Jonah nur seine Leiche, daneben drei weitere Tote. Fest in Plastikplane eingewickelt, sehen sie aus wie Kokons. Eines der Opfer ist noch am Leben. Und für Jonah beginnt ein Albtraum…"


Simon Beckett hat mit diesem Roman eine neue Reihe eröffnet und der Auftakt ist ihm gelungen. Ich bin eh Fan der ersten Stunde. Nachdem ich "Der Hof" nicht so toll fand, ist dieses Buch wieder absolut zu empfehlen für Krimiliebhaber.


Mein Kopf, ein Universum - Carmen Kroll (4/5)

Carmen Kroll ist den meisten, die auf Instagram unterwegs sind, eher als "Carmushka" bekannt und ist eine der erfolgreichsten Influencerinnen Deutschlands. Für alle, die manchmal an sich zweifeln, ein lesenswertes Buch.

"In neun Kapiteln schildert Carmen, wie sie sich seit der Kindheit ihre Wünsche erfüllt: Von der großen Liebe über die Traumkarriere bis hin zum sich unendlich drehenden Karma-Kreislauf. Dass im Leben nicht alles immer klappt, wie man es sich vorstellt, versteht sich. Fehler werden gemacht und so manche Tränen vergossen. Doch nur durch Fehler wird man zu einer Frau von Format."


Ruf der Wildnis - Jack London (5/5)

Dies ist ein Klassiker der Literatur - aber mal ehrlich, wie oft lesen wir diese Klassiker? Ich hab so vieles noch nicht gelesen und fange jetzt langsam damit an. Und die Themen dieser Klassiker sind eigentlich sogar bis heute aktuell. Auch wenn sie aus der Sicht eines Hundes erzählt werden - in diesem Fall geht es darum, wie der Umgang und die Erfahrungen einen zu dem werden lassen, was wir sind bzw tief in uns steckt.


Die verlinkte Ausgabe ist auf Deutsch und auf English - also ihr könnt beide Sprachen quasi parallel lesen.


Let my people go surfing - Yvon Chouinard (5/5)

Nein, in diesem Buch geht es tatsächlich eigentlich nicht wirklich ums Surfen, sondern um die Gründungsgeschichte und Unternehmensphilosophie der Outdoorbrand Patagonia. Dieses Buch hat mich absolut begeistert, weil es eine Geschichte von Mut, Fehlern, Erfahrungen und tiefer Überzeugung ist, die Dinge anders zu machen, als sie normalerweise in der Modeindustrie laufen. Damit einhergehend geht es um Nachhaltigkeitskonzepte, die mehr sind, als nur ein nettes grünes Siegel neben dem Preisschild. Ebenso geht es darum, wie man auch mit den Mitarbeitern nachhaltig fair umgeht und das auf allen Ebenen.


Das fünfte Zeichen - Jo Nesbo (5/5)

Krimi? Skandinavischer Krimi? Kann nur gut sein. Ist es auch. Ich hab die Krimireihe um den Kommissar Harry Hole nie wirklich chronologisch gelesen, aber das macht absolut nichts. Dieses Buch ist wieder einer weiterer Beweis dafür, warum Jo Nesbo einer der erfolgreichsten Krimiautoren weltweit ist, was vor allem an dem sympathisch verkorksten Hauptcharakter liegt.

"Ein Kommissar am Tiefpunkt seiner Karriere, ein Mörder, der das hochsommerliche Oslo in Angst und Schrecken versetzt, ein Zeichen, das allen ein großes Rätsel aufgibt: Auf der Jagd nach einem Frauenmörder muss Hauptkommissar Harry Hole nicht nur eine Grenze überschreiten"


Darm mit Charme - Giulia Enders (4/5)

In diesem Buch geht es, ja wie soll ich sagen ... ums Kacken. Und das mit ganz viel Witz und Charme. Der Titel des Buches wird dem Inhalt also gerecht. Ich hab es gelesen, weil ich schon sehr viel davon gehört habe und mich es einfach wirklich interessiert hat. Für alle, die sich nicht davor scheuen, sich mit ihrem Stuhlgang auseinanderzusetzen, ist das ein mega Buch.

"Unser Darm ist ein fabelhaftes Wesen voller Sensibilität, Verantwortung und Leistungsbereitschaft. Wenn man ihn gut behandelt, bedankt er sich dafür. (..) Der Darm trainiert zwei Drittel unseres Immunsystems. (...) Und er hat das größte Nervensystem nach dem Gehirn."


Fotografie Inspired by Life - Anna Heupel (5/5)


Dies war das erste Buch seit Harry Potter, welches ich mir vorbestellt habe. Aber das ist auch schon das einzige, was diese Bücher miteinander gemeinsam haben :) Ich bin ein Riesen Fan von Anna's Arbeit und verfolge ihr kreatives Schaffen schon seit Langem. Ihre Fotografie inspiriert mich sehr stark und von daher feiere ich dieses Buch total. Für alle, die schon fotografieren oder damit anfangen wollen, geeignet.



Franz Eberhofer Reihe - Rita Falk (4/5)

Als ich nach Chile gereist bin, musste ich ja die ersten 5 Tage in Quarantäne und die Bücher von Rita Falk haben mich prima durch diese Zeit gebracht. Es ist keine hohe Kunst der Literatur, aber muss es das auch immer sein? Ich finde die Reihe um den bayrischen Polizisten Franz Eberhofer sehr witzig, sympathisch und ich als Norddeutsche amüsiere mich immer gern über den bayrischen Schmarren, weil er eben mit Witz und Selbstironie geschrieben ist. Die Bücher sind für alle zu empfehlen, die leichte Unterhaltung zwischendurch schätzen.



So, ich hoffe für jeden von euch war was dabei für 2022. Ich widme mich jetzt wieder Harry Potter - ich hab nämlich wieder angefangen, die Bücher von vorne zu lesen.




136 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

LESESTOFF 2.0